Home Fotoalbum Hobbies Cartoons SUUN Links  
Fotoalbum
   Reiseberichte
   Katzen
   StAV
   User Interface
   Hobbyraum
Hermes und Iris
Seit 21.6.2004 gibt es wieder Katzen in meiner Wohnung. Nach anfänglichem Mißtrauen sind die beiden inzwischen richtige Schmusekatzen. Vor allem Hermes genießt es, sich am Schoß niederzulassen und dort auch ab und zu einmal einzuschlafen. Iris ist eher auf Action aus, sie will gestreichelt werden und spielt gerne mit Fingern und kaut auch gern darauf. Inzwischen haben sie die Wohnug ein wenig umgestaltet, denn sie eignete sich nicht so ganz zum hemmungslosen Herumtollen.

Iris auf der blauen Bank - man beachte den typisch skeptischen Iris-Blick!Hermes im Rollenspielkoffer (er liebt Würfel!)Auf dem Kratz- und KletterbaumAuf dem Kratz- und Kletterbaum
Wer ist länger?Beim wohlverdienten mittäglichen RuhepäuschenHermes beim SchnurspielenHermes beim Schnurspielen
Liegt es sich gut in meinem Gips?Hermes ist immer noch ein wenig ängstlichHermes übt den ganz den scheuen BlickDie Anfangsphase war durch sehr großes Mißtrauen geprägt
Iris am ersten Tag - noch ein wenig mißtrauisch?Ich beschütze meinen Bruder!Hermes ist ein wenig scheuer, aber auch abenteuerlustigMan sieht das entzündete Auge von Hermes

Diana
Diana war eine weiße Halbperserkatze, die sich ganz besonders darauf verstand, dekorativ zu sein. Wannimmer sie einen Raum bertat, warf sie sich wie ein Model in Pose. Sie war zwar sehr schmusesüchtig, wollte sich aber dabei niemals auf den Schoss eines Menschen setzen, auch wollte sich niemals getragen werden.

Diana starb am 25.3.2004 im Alter von 15 Jahren an einem Schlaganfall.


Columbo
Als Nachfolger für den verstorbenen Sali gedacht war Columbo leider nur sehr kurz bei mir. Er war damals ein Jahr alt und hatte unheimlich süße bersteinfarbene Augen.

Das Verhältnis zwischen ihm und meiner Diana war angespannt, sie fauchte ihn jedesmal an, wenn sie ihn sah, auch stellte sich heraus, dass er nicht wie im Tierheim versprochen ein Wohnungskater war, sondern dauernd strawanzen wollte. Also habe ich ihn schweren Herzens hergegeben, er ist nun bei einer befreundeten Familie auf dem Land, wo es ihm so richtig gut geht. (Und ja, er ist wirklich auf einem Bauernhof gelandet, das ist keine Unschreibung für ihn einschläfern zu lassen, auch wenns so klingt :-))


Salomon
Salomon, oder Sali, wie er eigentlich immer gerufen wurde, war ein schwarzer Halbperserkater, den wir im Alter von 8 Wochen mit verstümmeltem Schwanz bekamen. Er war der Liebling der Familie und der eigentliche Herr des Hauses, immer bei mir, immer auf meinem Schoss, sogar in der Nacht wollte er in meiner Nähe sein.

Sali starb am 13.11.2002 im hohen Alter von 17 Jahren an einem Lebertumor.


 
Deutsch

English

Email

CMS