CMS Home Home Fotoalbum Hobbies Cartoons SUUN Links  
Gebäude
   HirstArts
   Echsenmenschen
   Griechisches
   Keltisches
   Ägypten
   Mortheim
   Amadee
   Dunkelstein
   Sonstiges
Echsenmenschen Tempel
Die obersten beiden Stufen
Der Tempel, auseinandergenommen
Der Tempel mit Sotekstatue
Der Tempel mit Slann an der Spitze
Ein Opfer für Sotek
Mein erstes eigenes Gebäude! Hurra! Holt die Skinkschreiber, treibt die Saurusarbeiter zu Höchstleistungen an, lasset die Kroxigore werken. Wir bauen einen Tempel für Sotek.

Nach intensivem Studium verschiedener goldener Tafeln verkündete der ehrwürdige Lord Qroqo Leda:

"Es soll ein dreistufiger Tempel gebaut werden, mit einer Höhe von 4cm pro Stufe und einer Treppe, die bis zur erhabenen Plattform führen sollte."

"Desweiteren soll der Tempel mit
Reliefplatten geschmückt werden, auf denen eine grosse Zahl von Schlangen zu sehen sei, die sich um den Tempel schlängeln sollen. Es sollen sowohl große als aich kleine Platten verwendet werden, um das Gesamtbild des Tempels auf sich wirken lassen zu können."

"Die Spitze der Pyramide soll ein Abbild von Sotek selbst schmücken, eine Schlange in ihrer gewaltigen Größe bereit zuzustoßen und die Feinde der Echsen aus der Welt zu tilgen."

Und so geschah es. Hunderte von Steinen wurden - er - gegossen, die Dragons Inn Gußform lief zur Höchstform auf. Das ganze Gebaude besteht im wesentlichen aus normalen Steinen, gotische Verzierungen erscheinen mir irgendwie unpassend...

Um nicht unnötig Steine zu verschwenden erlaubte ich mir, das Innere der Pyramide aus Styropor zu bauen. Leider hatte ich nur Zentimeter-gemessenes Styropor, das mit den in Zoll gearbeiteten Bausteinen nur schwer zusammenpasste. Man kann nicht alles haben. Es geht auch so. Ich begann mit der Spitze und stellte schnell fest, dass das Bauwerk doch grösser werden würde als ich angenommen hatte. Um auf den Stufen auch Modelle hinstellen zu können war es leider notwendig die Stufen so flach wie möglich und etwa 4cm breit zu machen (die Alten hätten die Saurus doch ein wenig kleiner züchten sollen!)

Das Standbild an der Spitze war eine mutige und herausfordernde Idee. Ich hatte eine Metallminiatur, die ich als Sotek-Statue verwende, ob es mir wirklich gelingt, davon einen brauchbaren Abguß zu machen?

 
Deutsch

English

Email

CMS